Wirtschaft, Bauen, Wohnen & Umwelt

Parken


Parken

In den Innenstädten kommt es immer wieder zu Problemen im ruhenden Verkehr. Viele Parkbedürfnisse (Bewohner, Beschäftigte, Kunden und Besucher) konkurrieren miteinander um die vorhandenen Parkplätze im Straßenraum. Unnötiger Parksuchverkehr belastet zusätzlich die Gebiete und behindert den Wirtschaftsverkehr. Mit Hilfe der Parkraumbewirtschaftung sollen diese Probleme im ruhenden Verkehr in den innenstadtnahen Gebieten entschärft werden.   Ziele der Parkraumbewirtschaftung sind vorrangig  
- die Verkehrsentlastung innerstädtischer Gebiete und
- ein größeres Angebot an Kurzzeitparkplätzen für Kunden, zu Lasten der Dauerparker.
 
Die Innenstadt ist deshalb in verschiedene Parkzonen aufgeteilt. Diese werden bewirtschaftet. Das heißt, dort ist die (kostenfreie) Parkdauer begrenzt oder es werden Gebühren für die Dauer des Parkens erhoben.

Parkplatz gesucht ?

Die Stadtwerke Bad Oeynhausen AöR betreiben neben der Tiefgarage eine Vielzahl zentral gelegener Parkhäuser.
Rund um die Fußgängerzone finden Autofahrer zentral gelegene Parkmöglichkeiten.
Einzelheiten finden Sie hier.

Bewohnerparkausweise

 
 
 
 
Im westlichen Innenstadtbereich hat die Stadt Bad Oeynhausen aufgrund der dortigen Verkehrssituation eine Bewohnerparkzone eingerichtet.
 
Eine Berechtigung zum Parken besteht dort ausschließlich für Bewohner mit besonderem Parkausweis oder zum Be- und Entladen. follow link Die Grenzen der Halteverbotszone werden durch die Zeichen 290 bzw. 292 StVO bestimmt, welche source link sich in allen Zu- und Ausfahrten dieser Zone befinden.
 
Das Verbot gilt gemäß der Straßenverkehrsordnung für alle öffentlichen Verkehrsflächen innerhalb des durch die beiden o.g. Zeichen begrenzten Bereiches, sofern nicht abweichende Regelungen durch Verkehrszeichen angeordnet oder erlaubt sind. Zusätzlich befinden sich innerhalb der Bewohnerparkzone diverse Zusatzschilder mit dem Hinweis „Achtung sie befinden sich in einer Bewohnerparkzone“, die jedoch keinen regelnden Charakter besitzen.
 
http://www.dastu.polimi.it/?CAMS=dating-shemales In der Bewohnerparkzone befinden sich zusätzlich Besucherparkplätze, die durch ein blaues Schild mit weißem „P“ ausgewiesen sind (Zeichen 314 StVO).
http://www.krasilnikoff.biz/?WEBCAMS=livecam-44-com Auf allen anderen Parkplätzen besteht ein eingeschränktes Haltverbot.
 
source link Welche Voraussetzungen sind erforderlich, um einen Bewohnerparkausweis beantragen zu können?
 
Ø      Ihr Hauptwohnsitz befindet sich in der Bewohnerparkzone; und Sie wohnen in dieser auch tatsächlich. Zur Bewohnerparkzone gehören folgende Straßen:
 
Am Osterbach, Dr.-Braun-Straße, Dr.-Wüstenfeld-Straße, Eduard-Sabirowsky-Straße, Elisabethstraße( zwischen Hermannstraße und Brunnenstraße), Herforder Straße (Hausnummer 1 – 39 sowie 2 – 54), Hermannstraße, Hindenburgstraße, Kaiser-Wilhelm-Platz,
source link Dr.-Hopmann-Straße, Luisenstraße, Marienstraße, Brunnenstraße, Walderseestraße, Westkorso, Weststraße, Wiesenstraße, Wilhelmstraße und Zeppelinstraße
 
 
Ø      Sie sind im Besitz eines Kraftfahrzeuges sein, welches entweder auf Sie als Halter zugelassen ist oder Ihnen von jemand anderem nachweislich zur dauerhaften Nutzung überlassen ist.
 
Welche Unterlagen sind für die Beantragung vorzulegen ?
 
·            Personalausweis (als Bevollmächtigter des Antragstellers benötigen Sie eine schriftliche Vollmacht und Ihren Personalausweis)
·            Kraftfahrzeugschein bzw. Zulassungsbescheinigung Teil I
·            Bestätigung des Fahrzeughalters, dass das Kraftfahrzeug dauerhaft vom Antragsteller genutzt wird (nur erforderlich, wenn Fahrzeughalter und Antragsteller nicht identisch sind)
·            Bewohnerparkausweis (im Falle einer Verlängerung des Ausweises)
go here
go here
Wie lange ist der Bewohnerparkausweis gültig und welche Kosten fallen an?
 
Der Bewohnerparkausweis ist bis zum Ende des jeweiligen Kalenderjahres gültig und kostet 30,-- € für ein Jahr.